Einblicke

| Der Weg ist das Ziel - Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut - Die Blume der Geduld wächst nicht in jedermanns Garten |

| Startseite | Inhaltsverzeichnis - alle Beiträge |

Montag, 27. Juni 2016

Aller Anfang ist schwer - Tutorial Teil 2 Ausbau

Der Grundstein ist gelegt
Nun geht es an den langsamen Ausbau von Newport,
das nächste Etappenziel ist 250 voll versorgte Bauern,
die die ersten Rechte für Handwerkerhäuser geben.

Noch ist nur Sektor 1 nutzbar,
bei 120 Bauern kann man den ersten Nebel freischalten.
Die wertvollste Ressource ist am Anfang der Platz,
der gerade am Anfang schnell eng wird.
Sobald man aber das Kapitel Aufbau erledigt hat,
kann man auch alle Gebäude verschieben und etwas umbauen.
Wichtig zu wissen ist auch,
dass die gesamte Kontorküste später für Hafengebäude gebraucht wird.
Hier wurde gleich ein Weg quer direkt über dem Kontor gezogen,
so dass der Hafenbereich nicht versehentlich bebaut wird.
Südöstlich im Meer sieht man den Leuchtturm,
der wichtig wird, sobald man Schiffe bauen kann.

Nach dem Tutorial sind keine Bauplätze mehr vorgegeben.

Ebenso sind alle Quests Vorschläge,
die man nicht umgehend erledigen muss.
Es gibt sehr unterschiedliche Wege,
seine persönlich gesetzten Etappenziele zu erreichen.
Hier wird nur ein Beispiel gezeigt,
wie man grad zu Spielbeginn den Ausbau gut vorantreiben kann.

Blaue Kisten auf Newport
Mit dieser Quest werden die blauen Kisten vorgestellt,

die man auf Newport finden kann.
Im Spielverlauf enthalten sie Baumaterial:

Holz, Stein, Werkzeug, Glas
wenn man irgendwo auch genau ein solches Produktionsgebäude hat.


Die Bilanz sollte man immer im Auge behalten.
Sie wird, wie auch im Text beschrieben, alle 30 Sekunden berechnet.

Unterhaltskosten werden anschaulich erklärt

Täglicher Login Bonus
Diesen Bonus bekommt man, wenn man täglich ins Spiel neu einloggt.
Wichtig dabei ist, dass man wirklich aus dem Spiel herausgeht,

es nicht einfach durchlaufen lässt!
Tageswechsel ist 1.00 Uhr (Winterzeit) oder 2.00 Uhr (Sommerzeit).
Verpasst man einen Tag, kann man diesen mit Rubinen nachzahlen.
Möglich ist es bis maximal 7 Tage, ansonsten würde es sich auch nicht lohnen.
Es gib keinen Urlaubsmodus, ob sich ein nachzahlen lohnt,

muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden.
Besondere Boni:
Alle 7 Tage - 240 ungeschliffene Rubine ins Inventar
Alle 25, 50, 75 Tage - unterschiedliche besondere Boni
Alle 100 Tage - 3000 Rubine
Die Rubine werden schon während des Loginvorgangs gutgeschrieben.

Sie gehen nicht ins Inventar,
sondern gleich oben links auf das Rubinkonto.
Es ist sinnvoll, sich einen Tag vorher, direkt vor dem Logout
seinen Rubinstand aufzuschreiben,
denn sie sind längst gebucht, wenn die Animation beim Login erscheint.
Treffen 2 oder 3 Ereignisse auf einen Tag,
wird nur die höchste Vergütung gegeben.
Beispiel: Tag 700 wären die Teiler 7, 25, 100 und es zählt nur die 100.


Was möchte mein Volk?
Klicke ein Wohnhaus (hier Bauernhaus) an,
es öffnet sich ein Menü mit 2 Reitern oben.
Der Reiter Einkommen zeigt die möglichen Attraktionen,
der Reiter Einkommen zeigt die möglichen Waren.
Waren sind zum Aufstieg der Häuser zwingend nötig,
alle geforderten Waren müssen die Balken zu 100% gefüllt haben.
Attraktionen sind nicht nötig,
sie erhöhen nur die Einwohnerzahlen pro Haus.



Der Brunnen ist die erste Attraktion, die gebaut werden kann.

Der Brunnen wurde gebaut, nun müssen 50 Bauern auf Newport wohnen.
Man kann jetzt schon erste Umbaumaßnahmen durchführen,
um so platzsparend wie möglich zu bauen.
Unten rechts im Bild ist ein Menü, in dem man auch die Buttons
Gebäude versetzen und Abriss findet (Mouseover Texte lesen).
Einfach mal durchklicken im Menü

und die schon freigeschalteten Untermenüs ansehen
hilft später ungemein, sich zu orientieren.

Als erste Umbaumaßnahme wurde ein Markthaus oben links gebaut
und der Holzfäller versetzt und mit kurzem Weg mit dem MH verbunden.
Unten links hat man nun Platz, ein kleines Bauerndorf zu bauen.

Unten rechts können weitere Produktionsbetriebe ihren Platz finden.

Umbau zum 1. Grundgerüst
Das Dorf ist nach links unten gezogen, es fehlt noch 1 Bauernhaus,
um die für die Quest geforderten 50 Bauern zu haben.
Links neben dem Kontor wurde das Lagerhaus gebaut,
somit hat das Insellager nun 300 Platz statt 200.
Oben rechts versorgt ein Markthaus einen Holzfäller und einen Fischer.
Unten rechts versorgt ein Markthaus 2 Ziegenfarmen.
Und nun darf sich das Insellager erstmal füllen,
um dann mehr Bevölkerung zu bauen und versorgen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentarfunktion wurde für Nicht Mitglieder des Blogs deaktiviert.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.