Einblicke

| Der Weg ist das Ziel - Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut - Die Blume der Geduld wächst nicht in jedermanns Garten |

| Startseite | Inhaltsverzeichnis - alle Beiträge |

Donnerstag, 30. Juni 2016

Aller Anfang ist schwer - Tutorial Teil 4

Handwerker ziehen ein
Das erste Haus ist aufgelevelt, 11 Handwerker sind dort eingezogen.



Die nächste Bevölkerungsstufe ist 100 Handwerker,
dann kann auch ein weiterer Inselsektor erforsch werden.

Freigeschaltete Gebäude
Steinmetz, mittelgroßer Marktplatz und Barbier (Stadtaufbau)
Schiffsbauer, Werft,
Reparaturkran (für PvE Spieler)
Schiffsbauer und Werft werden für Nicht PvE Spieler jetzt noch nicht gebraucht,
sie werden dann erst ab 1500 Handwerker benötigt.


Der Bau der Werft wird auf später verschoben,
weil kein PvE (Piratenkämpfe) gespielt wird.




Wenn der Steinmetz gebaut ist,
werden auch blaue Kisten mit Steinen gefunden.
Steinvorkommen am Berg zum Bau des Steinmetzes
Steinmetz mit Markthaus wurden gebaut

Gesamtübersicht kurz vor 100 Handwerker
50 Gesamthäuser, davon 7 Handwerker Häuser,
noch 18 Aufstiegsrechte zu Handwerkern sind vorhanden.
Es wurde je verfügbarer Attraktion genau eine gebaut:
Brunnen, Zimmermann, Kapelle, Barbier.

100 Handwerker haben dann das neue Bedürfnis Brot,
für Weizen, Mühlen, Bäcker ist in Sektor 1 rechts unten Platz genug.
Sektor 3 freischalten hat dann oberste Priorität,
damit mehr Platz für weitere Bauernhäuser ist.
Die Brotversorgung kann nach anstoßen des Sektors aufgebaut werden.
Ist Sektor 3 dann frei, zieht die Siedlung wieder um,
damit Produktionen und Ortschaft getrennt bleiben.
Das Kaiserliche Lagerhaus wurde unten rechts an die Kontorküste gesetzt,
an der dann später auch Schiffsbauer und Werft ihren Platz finden.



100 Handwerker sind geschafft, nun zuerst den Sektor 3 anschubsen.



Die Rubinschleiferei
Hier kann man aus ungeschliffenen Rubinen Rubine schleifen.
Ungeschliffene Rubine erhält man unter anderem kostenlos,
wenn man sich täglich einmal ins Spiel einloggt.
Jeden 7. Logintag bekommt man 240 ungeschliffene Rubine.
Achtung, wenn die Schleiferi erspielt und aufgestellt ist,
schleift sie im Verhältnis 2:1.
Man kann sie aber aufleveln, damit sie 1:1 schleift,
es kostet 5000 Münzen und 25 Holz.
Das sollte man tun,
bevor man die ersten ungeschliffenen Rubine in die Schleiferei gibt.



Die Rubinschleiferei ist im Inventar, Reiter Gebäude.
Sie benötigt keinen Straßenanschluss.

Rohrubine sind im Inventar, Reiter Rohstoffe.
Man kann Warenstapel im Inventar auch teilen,
wenn man nicht die komplette Menge benutzen möchte.
Rechtsklick auf die Ware und Kontextmenü beachten.





Die Brotkette
Man benötigt für 1 Bäcker 1 Mühle und 2 Weizenfarmen,
damit immer genug Weizen da ist.
Ausrechnen kann man das anhand der Produktionszeiten,
die im Gebäude stehen.
Es macht Sinn, der Grundproduktion (hier Weizen) etwas Vorlauf gibt,
bevor man die nachfolgenden Gebäude für die Kette baut.
Natürlich kann man auch einfach ein Gebäude
der Grundproduktion mehr bauen.





Sektor 3 ist frei, viel Platz zum Umbau
Für Sektor 4 werden nun 900 Handwerker benötigt.


Die 200 Handwerker sind geschafft, auf gehts zu den 300 Handwerkern.
Der 2. Steinmetz ist auch gebaut, Produktionen neu sortiert,
es ist noch reichlich Platz zum bauen da


300 Handwerker sind geschafft.
Der Leuchtturm kann ausgebaut werden,
Taverne, Schatzkammer und Proviantmagazin ebenfalls.

Der Bau der Taverne hat einen guten Bevölkerungsschub gebracht,
die Lagerbestände der Verbrauchswaren sollten nun beobachtet werden.





Freunde hinzufügen und besuchen

500 Handwerker möchten dann Most als neue Verbrauchsware.




100 Gesamthäuser, 60 Bauernhäuser und 40 Handwerkerhäuser
Es ist, wie man gut erkennen kann, genug Platz,
um die nächste Bevölkerungsstufe 900 Handwerker zu bekommen.
Mostproduktion ist als Grundstock gebaut.



900 Handwerker sind erreicht
Schatzkammer und Lagerhaus können aufgewertet werden,
Sektor 4 kann erforscht werden,
eine Feuerwache kann als weitere Attraktion gebaut werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich bitte darum, bei Kommentaren die Nettiquette zu bewahren.
Werbung ist nicht erwünscht und wird gelöscht.
Alle Kommentare müssen nach Prüfung von mir freigeschaltet werden.